Herzlich Willkommen auf wissenschaft-verbindet.de

Willkommen auf der gemeinsamen Internetseite der fünf großen mathematisch-naturwissenschaftlichen Fachgesellschaften – dem Dachverband der Geowissenschaften (DVGeo), der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (DMV), der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG), der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) sowie dem Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland (VBIO)

 

Mathematisch-naturwissenschaftliche Gesellschaften informieren Bundestagsabgeordnete zu Klima und Energie

19.10.2022

Am 19. Oktober 2022 luden die im Bündnis „Wissenschaft verbindet“ zusammengeschlossenen Gesellschaften aus Physik (DPG), Geowissenschaften (DVGeo), Mathematik (DMV), Chemie (GDCh) und Biologie (VBIO) zu einem gemeinsamen Parlamentarischen Abend ein. Mehr als 30 Abgeordnete und Referenten informierten sich über die in Mathematik und Naturwissenschaften vorhandene Expertise und über aktuelle Lösungsansätze zu den Herausforderungen der Zukunft.

Im Mittelpunkt standen individuelle Gespräch an Thementischen aus den Bereichen „Materialien und Rohstoffe“, „Energiespeicherung und -verteilung“, „Energieerzeugung“, „Klima-Modellierung“, „Treibhausgasreduktion“ sowie „Resilienz und Nachhaltigkeit“. Viele Abgeordnete nutzten die Gelegenheit, sich aus erster Quelle zu informieren und gezielt nachzufragen. Der Gesprächseinstieg fiel dabei nicht schwer, denn die Expertinnen und Experten stellten Ihre Arbeitsbereiche anhand kreativer Exponate vor: So etwa mit einer Kuh, einem CRISPR/Cas-Sofakissen, kleinen Häuschen oder roten und blauen Wärmflaschen. Da an den Tischen Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Disziplinen vertreten waren, ergaben sich rasch spannende interdisziplinäre Dialoge. Und selbstverständlich wurden in dem einen oder anderen Gespräch auch Handlungsnotwendigkeiten für die Politik aufgezeigt: Etwa, wenn es darum geht, die Gesetzgebung im Bereich der Gentechnik an den Stand der Wissenschaft anzupassen. Im Bereich anderer Technologien – wie beispielsweise der Geothermie – sollte hingegen ein umfassender gesetzgeberischer Rahmen neu geschaffen werden.

Insgesamt wurde deutlich, dass die Expertinnen und Experten aus Mathematik und Naturwissenschaften für ihr jeweiliges Forschungsgebiet „brennen“: Mit ihrer Arbeit zeigten sie dazu Lösungsoptionen für die Herausforderungen von Klimawandel, Anpassung und Energiesicherung auf. Dass es dazu auch interdisziplinärer Denk- und Forschungsansätze bedarf, wurde dabei klar. Dies wurde auch von den Abgeordneten erkannt, die das gemeinsame Auftreten der mathematisch-naturwissenschaftlichen Disziplinen bei einem Parlamentarischen Abend positiv hervorhoben.

Parlamentarischer Abend 2022.jpeg
Parlamentarischer Abend 2022.jpeg
Angeregte Diskussionen über aktuelle Lösungsansätze für die Energiewende und dem Klimawandel © DMV / Thomas Vogt

 

Nachrichten aus den Fachgesellschaften

17.11.2022/DPG
Die Deutsche Physikalische Gesellschaft verleiht zahlreiche Physikpreise
Traditionell benennt die Deutsche Physikalische Gesellschaft am „Tag der DPG“ ihre Preisträgerinnen und Preisträger für unterschiedliche physikalische Disziplinen und Kategorien.


06.10.2022/DVGeo
06. Oktober: Internationaler Tag der Geodiversität
Geodiversität als Äquivalent zur Biodiversität setzt sich aus Mineralien, Gesteinen, Sedimenten, Fossilien, Böden, Wasser, sowie tektonischen Elementen wie z.B. Falten und Verwerfungen zusammen.

16.07.2022/GDCh

Innovative Nutzung von Sonnenenergie
Die Sonne liefert viel mehr Energie, als wir weltweit verbrauchen. Wie lässt sich Solartechnik effektiver nutzen? GDCh-Mitglied Prof. Carsten Streb stellt in der Sendung "alles wissen" des Hessischen Rundfunks innovative Ideen vor.


 29.06.2022/VBIO
Genome Editing in der Pflanzenzüchtung: Auf die Eigenschaften kommt es an!
Der VBIO und seine Fachgesellschaften aus dem Bereich der Pflanzenwissenschaften haben sich vor dem Hintergrund des europäischen Green Deal und der Diskussion um eine Neuregulierung des EU-Gentechnikrechtes an Bundeslandwirtschaftsminister Özdemir gewandt.

09.03.2022
Fort- und Weiterbildung von Lehrkräften ist keine Freizeitgestaltung!
Ein Positionspapier der in Wissenschaft-verbindet zusammengeschlossenen mathematisch-naturwissenschaftlichen Fachgesellschaften fordert Politik wie Schulträger auf, Lehrkräften mathematisch-naturwissenschaftlicher Schulfächer qualifizierte Angebote zu schaffen und die Teilnahme daran während der regulären Arbeitszeit zu erleichtern.